Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Apps, Webseiten und anderen digitalen Produkten. Bevor ein Produkt veröffentlicht wird, prüfen Software Tester und Entwickler im Rahmen von QA-Testing diese digitalen Produkte auf eventuell auftretende Fehler. Wie die Arbeit von Software Testern aussieht, welche Anforderungen an sie gestellt werden und wie man zum Software Tester wird, erfährst du hier.​

QA-Testing: Was ist das?

QA ist die Abkürzung für das englische Wort „Quality Assurance“ und bedeutet übersetzt „Qualitätssicherung“. Die Qualitätssicherung ist Bestandteil des Qualitätsmanagements. Das Qualitätsmanagement enthält alle organisatorischen und technischen Maßnahmen, die vorbereitend, begleitend oder prüfend zur Schaffung und Erhaltung der notwendigen Qualitätsanforderungen eines Produktes oder auch einer Dienstleistung dienen. Dadurch wird gewährleistet, dass alle qualitativen Vorgaben erfüllt sind. Bei der Entwicklung einer neuen App treten oftmals noch einige Fehler auf. Deshalb wird eine Software vor ihrer Veröffentlichung vom Entwickler-Team und einem QA-Team ausführlich getestet. Damit soll die Gefahr von Abstürzen und Fehlverhalten beim End-User minimiert werden. Dieser Vorgang wird QA-Testing genannt. Die Aufgaben von Testern*innen und der Ablauf eines QA-Testings können sich je nach Unternehmen und Art des Projektes stark unterscheiden. Die größte Aufgabe stellt meistens die Zeit dar. Sollte sich die Entwicklung nämlich verzögern, bleibt nur noch wenig Zeit das Produkt ausgiebig zu testen und es kommt möglicherweise zu einem höheren Fehlerrisiko bei dem digitalen Produkt.

Was sind die Aufgaben eines Software Testers?

Der Beruf eines Software Testers ist sehr vielfältig und lässt sich nur schwer eingrenzen. Der Arbeitsalltag besteht jedoch in erster Linie aus dem Testen einer Software, um damit die Qualität der Software sicherzustellen.Ebenfalls ist ein Software Tester für das Erstellen eines Konzeptes zuständig. Dafür erstellt er Testpläne und Test-Cases, die das Soll-Verhalten der Software erfassen, an denen sich beim Testen der Anwendung orientiert wird. Neben der Erstellung der Testpläne, ist ein Software Tester für die Durchführung des Testings und die Dokumentation aufgetretener Fehler (Bugs) zuständig. Die Erfassung der gefundenen Bugs kann in unterschiedlichen Tools – wie z.B. Jira – stattfinden. Auf der Grundlage dieser Fehlerdokumentation können die Software-Entwickler*innen dann entsprechende Anpassungen vornehmen.

Aufgaben eines Software Testers

​Auch automatische Tests können zur Aufgabe des QA-Teams gehören. Dies ist vor allem in  agilen Software Projekten und im Zusammenspiel mit DevOps der Fall. Testautomatisierung wird mit Hilfe von Tools, Testscripts oder low-code/no-code Tools durchgeführt. Neben der Programmierung des Testscripts sind Software Tester ebenfalls für das Ausführen und Überwachen verantwortlich.

Wie kannst Du Software Tester werden?

Sicher stellst du dir nun die Frage, welche Qualifikationen und Fähigkeiten man als QA-Tester*in mitbringen sollte.
Die Kombination aus technischem Know-how, Soft-Skills und Neugier für digitale Anwendungen gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen eines Software Testers. Auch Beharrlichkeit und Kreativität können von Vorteil sein, da oftmals nicht alle Fehler gleich reproduziert werden können. Genau dann geht es darum, mit Einfallsreichtum, Wissen und gemeinsam mit dem Team Lösungen zu finden und den Fehler dadurch einzugrenzen. Da du als Software Tester in einem sehr dynamischen Umfeld arbeitest, solltest du flexibel auf neue Anforderungen reagieren können und dich durch Stress und Zeitdruck nicht aus der Ruhe bringen lassen. Als Software Tester stehst du in ständigem Austausch mit dem QA- und Entwicklungsteam, deshalb ist Kommunikationsfähigkeit eine wichtige Eigenschaft, die du haben solltest.

Für die Ausbildung zum Software Tester gibt es kein spezielles Studium. Ein Studium oder eine Ausbildung im Bereich Informatik kann aber durchaus hilfreich für den Einstieg in diesen Beruf sein. Außerdem gibt es von Seiten des ISTQB zahlreiche anerkannte internationale Zertifizierungen für Software Tester. QA Teams agieren nicht nur national, sondern häufig auch global. Daher sind sehr gute Englischkenntnisse für diesen Beruf eine Voraussetzung.

Anforderungen Software Tester
Bei uns bei Appmatics wird jeder neue Software Tester von Mentor*innen eingearbeitet und erhält ein ausführliches Schulungsprogramm. Dadurch können auch Quer- oder Direkteinsteiger*innen erfolgreich als Software Tester durchstarten. Durch interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen wird unseren Testern*innen die Chance geboten, bei uns aufzusteigen und sich beruflich und fachlich weiterzuentwickeln. Du willst mehr über den Beruf eines Software Testers wissen oder du bist gerade auf der Suche nach genauso einem Job? Dann schau gerne einmal auf unserer Karriereseite vorbei und nimm Kontakt zu uns auf!